0163-4509425

info@ferienwohnung.koeln

Willkommen in Pesch

Früher mal Besch!

Auf der linken Rheinseite, im Nordwesten der Stadt, befindet sich das Kölner Viertel Pesch. Es gehört zum Bezirk Chorweiler und ist knapp 3 km2 groß. Im Norden des Stadtteils liegt Köln-Esch. Im Osten ist Lindweiler zu finden und in südlicher Richtung grenzt Ossendorf an Pesch. Dazwischen verläuft die A1. An der westlichen Grenze befindet sich der Pescher See und an der nördlichen Grenze der Escher See. Circa 8000 Einwohner hat das Viertel.


Pesch


Die Geschichte von Pesch

Bereits im Jahr 1312 erwähnte man Pesch das erste Mal. 1609 erwähnte Abraham Hogenberg, in einem Plan der Stadt Köln sowie der Umgebung, vier Gutshöfe unter dem Namen „Besch“. Die Ableitung dieses Wortes stammt entweder vom lateinischen pascuum und bedeutet „Weide“ oder vom Wort „Busch“. Im Jahr 1657 wurde der Krischhof, drei weitere Höfe und vier Häuser erwähnt. Auf der gegenüberliegenden Seite des Krischhofs, ist die barocke Donatuskapelle zu finden. Sie ist eines der ältesten Bauwerke in Pesch. Im Türsturz ist die Jahreszahl 1774 verewigt. 1794 zogen französische Besatzungsgruppen in den Ort ein und teilten Pesch der Mairie Stommeln, im Kanton Dormagen, zu. 1815 übergab man Pesch an das preußische Königreich und an die Bürgermeisterei von Stommeln. Sie wurde 1927 umbenannt und war ab diesem Zeitpunkt unter Amt Stommeln bekannt. 1934 wurde das Viertel an das Amt Pulheim übertragen. Zusammen mit Esch und Auweiler gehörte Pesch ab 1964 zur Gemeinde Sinnersdorf. Als 1975 die Gebietsreform in Kraft trat, gemeindete man Pesch nach Köln ein.


Infrastruktur und Wirtschaft von Pesch

Für die Kinder und Jugendlichen in Pesch stehen zwei Kindertagesstätten, eine Gemeinschaftsgrundschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Vier Buslinien verbinden den Stadtteil mit den umliegenden Gebieten von Köln. Auch eine katholische Pfarrkirche, die den Namen Sankt Elisabeth trägt, und eine evangelische Kirchengemeinde ist in Pesch angesiedelt.


Pesch ist ein sehr ruhiges Viertel, in dem vor allem Familien leben. Sie führen das Leben wie in einer Kleinstadt, mit einer kleinen Bäckerei, einem Supermarkt und einem Metzger.




Freizeit und Sehenswürdigkeiten in Pesch

Pesch ist von mehreren Baggerseen umgeben, die aus früheren Kiesgruben entstanden sind. Heute dienen sie den Kölner Bewohnern als Naherholungsgebiet. Mit der Eingemeindung nach Köln erklärten sich Pesch, Auweiler und Esch dazu bereit, ein Erholungsgebiet zu entwerfen und zu errichten. Kurz darauf entstand das Erholungsgebiet „Stöckheimer Höfe“. In diesem Gebiet befinden sich die alten Baggerseen von Pesch, von Pulheim und von Esch/Auweiler.


Auch eine Vielzahl an sportlichen Möglichkeiten ist den Peschern geboten. Es gibt den Basketballverein BC Köln Pesch 04, den Tischtennisclub TTC Pesch und den Fußballverein FC Pesch. Die Vereine sind ununterbrochen auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die Interesse an diesen Sportarten haben. Im Gewerbegebiet des Viertels gibt es eine unterirdische Schießanlage mit 10 Bahnen, die jeweils 25 Meter lang sind.


Pesch Tischtennis


Pesch


Das Erholungsgebiet „Stöckheimer Höfe“

Rund um die Stöckheimer Höfe gab es früher ein großes Kiesvorkommen, das durch die Ablagerungen des Rheins entstanden sind. Seit den 1960iger Jahren trug man diese Kiesablagerungen großflächig ab. Stück für Stück errichtet man danach in diesem Gebiet, mit Rücksicht auf den Natur- und Landschaftsschutz, ein zusammenhängendes Erholungsgebiet. Die Stöckheimer Höfe grenzen sowohl an Pesch als auch an die Stadt Pulheim. Aufgrund dessen gründete man 1980 den „Zweckverband Erholungsgebiet Stöckheimer Höfe“. Das Gebiet dieses Zweckverbands erstreckt sich über circa 640 Hektar. Davon gehören 60 % zur Stadt Köln und 40 % zur Stadt Pulheim.


Der Schumacherhof mit seinem Hofladen

In der Escher-Straße ist der Schumacherhof zu finden. Hinter den Torflügeln erwartet die Besucher ein großer Innenhof. Im hinteren Bereich des Gutshofes gibt es einen kleinen Laden, in dem man frisches Obst und Gemüse kaufen kann. Besonders beliebt ist der frische Spargel. Der Betrieb wird mittlerweile schon in der 3. Generation betrieben. Seit über 50 Jahren gibt es diesen sehenswerten Erdbeerhof.


Perfekte Unterkunft

Wenn Sie sich diese tollen Dinge alle einmal anschauen wollen und eine Städtereise nach Köln planen, dann übernachten Sie in der Ferienwohnung Köln! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Und wenn es mal länger dauern soll bzw. Sie vielleicht einige Monate in Köln arbeiten müssen, dann bieten wir auch das Wohnen auf Zeit in Köln an!


Ferienwohnung Köln  Ferienwohnung Köln Deutz