Ferienwohnung.Koeln

Outdoor Aktivitäten

0163-4509425

info@ferienwohnung.koeln

Sommermonate in Köln und seiner Umgebung

Alles über die schönsten Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten!

All jene (und dazu gehören die meisten), welche die Sommermonate nicht immer zu Hause verbringen wollen, erfahren hier alles über Ausflugsziele in Köln. Auch die nähere Umgebung der Stadt wird beleuchtet, was schöne Ausflüge anbelangt. Hier wäre ein Zoobesuch einmal eine nette Abwechslung, besonders mit Kindern, oder auch Minigolf. Im Sommer gehört auch eine Abkühlung in einem See dazu. Dabei kann man die Natur im Grünen am besten genießen!

Auch Open Air Kinobesuche sind im Sommer ein Höhepunkt. Im Artikel erfährt man auch etwas über eine Beachbar, die sehr hoch oben gelegen ist. Bei diesem vielfältigem Programm an Ausflugszielen ist bestimmt etwas für jeden dabei. Wenn das Wetter trotz des Sommers einmal nicht so schön ist, gibt es auch einige Alternativen. Auch an Regentagen kann etwas unternommen werden und man muss die Regentage nicht daheim verbringen. Im Artikel finden Sie auch einige Tipps für ein Schlechtwetter-Programm. Eine Feststellung kann aber mit Sicherheit gemacht werden: in Köln ist immer etwas los, egal bei welchem Wetter!


Der Zoo in Köln verbreitet tierisch gute Laune

Der rotbraune Rüsselspringer, Bergziegen aus Afrika oder Leoparden aus Persien haben eine Gemeinsamkeit: im Frühjahr des heurigen Jahres bekamen alle diese Tierarten kleinen Nachwuchs im Zoo von Köln. Die kleinen Wildtiere des Zoos sind bis dato schon kräftig gewachsen, aber noch immer niedlich anzuschauen. Ein Zoobesuch in der Stadt Köln hat immer etwas zu bieten und besonders im Zoo ist es erlebnisreich. Bei den Zootieren Kölns ist immer für Nachwuchs gesorgt und die Kleinen erobern Ihr Herz im Sturm. Die Zoogestaltung wartet auch immer wieder mit verschiedenen Attraktionen auf. Der Zoo kann auch bei Regenwetter besucht werden und hebt die Stimmung. Verschiedene Tiere können besucht werden und es gibt auch einen Streichelzoo für die Kinder.


Das große Aquarium im Zooareal bietet eine gute Alternative, wenn es einmal regnet. Im großen Aquariumbereich des Zoos wird man nicht nass. Das Hippodrom ist für Kinder auch immer wieder eine Attraktion. Die Flusspferde sind nur mit einer Glaswand von den Nasen der Kinder getrennt. Sie haben grossen Spaß daran, die Flußpferde beim Waten zu beobachten und ihre Nasen an der Glaswand plattdrücken zu dürfen. Auch im Regenwaldhaus (auch Urwaldhaus genannt) ist man vor Regen gut geschützt. Hier gibt es die Wärme eines Tropensommers und die Nässe bleibt draußen.




Im Zoo gibt es einen grossen Spielplatz, den es schon Jahrzehnte hier gibt. Für Kinder ist es einer der vielen Höhepunkte im Zoo. Der Spielplatz ist direkt gegenüber des Elefantengeheges angelegt. Das Elefantengehege wird auch sehr gerne besucht und es ist ein grosses Areal. Dort sind mehrere Gastronomiebereiche zu finden, wenn einmal der Magen knurrt. Hier kann man sich an verschiedenen Gerichten laben. Die Erwachsenen können beim Essen auch ihre Kinder gut beobachten.


Beim Eingang des Zoos ist ein Flamingo-Areal angelegt. Hier endet zumeist auch der Zoobesuch wieder. Hier schlendert eine riesige Flamingogruppe durch das Gebiet. Die grossen und rosaroten Flamingos sind eine Besonderheit für sich und eine wahre farbliche Augenweide. Hier gibt es auch eine Terrasse mit einem Restaurant. Bevor man den Kölner Zoo verlässt, kann man hier noch bei einem Glas Limonade sitzen. Das Zoo-Restaurant ist gross und man kann hier sehr gut essen. Bei einem guten Abendessen kann man den Sommertag gut ausklingen lassen.


Im Zoo von Köln kann man aber nicht nur verschiedene Tiere bestaunen. Hier erfährt man auch wichtige Dinge über die unterschiedlichsten Tiere aus aller Welt. So kann man auch sein Tierwissen etwas erneuern oder festigen. Es findet eine Zoo-Rally statt und wer will, ist herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Dabei muss man verschiedene Fragen rund um die Tiere beantworten, während man den Zoo besucht. Während der Sommermonate, wenn die Kinder Ferien haben, können Kinder auch Kurse besuchen. Diese dauern eine ganze Woche und für die Betreuung in der Freizeit ist auch gesorgt. Bei verschiedenen Themen können die Kinder sich entspannen und Spaß haben. Die Schule ist in den Sommerferien noch weit fort und Freizeitaktivitäten sind angesagt.


Der allerschönste Platz in ganz Köln

Auf einem Parkhaus-Oberdeck in Köln gibt es eine herrliche Anlage. Das Oberdeck des Parkhauses B bietet im Sommer Entspannung pur. Eine solche herrliche Anlage gibt es wahrlich nicht alle Tage. Mitten in der Stadt kann man auf einem Parkhaus Oberdeck Sonne und Energie tanken. Eine wunderbare Idee wurde hier verwirklicht und bietet allen sonnenhungrigen Stadtbewohnern eine herrliche Aussicht über die Stadt. Solche Ideen in der Stadt sind herzlich willkommen! Auch das lebenswichtige Vitamin D kann hier aufgenommen werden. Die leeren Batterien können für den Winter hier sozusagen aufgeladen werden. Die Fläche auf dem Parkhaus wurde mit feinem Kies aufgefüllt. Es befinden sich sehr viele Liegestühle auf dem Deck. Auch für Gastronomie ist am Oberdeck reichlich gesorgt. Hier kann man sich auf Liegestühlen dem Sonnenbaden hingeben. Zwischendurch kann man bei ausgezeichnetem kulinarischem Genuss mit Familie oder Freunden plaudern.




Das Oberdeck nennt sich Sonnenschein Etage und am 18. Mai dieses Jahres öffneten sich wieder ihre Tore. Auf der Sonnenschein Etage kann man die Aussicht über den Dächern von Köln bewundern. Der Rundumblick über die Domstadt ist hier ausgezeichnet. Zwar gibt es weitaus höhere Aussichtsplattformen in der Stadt Köln. Aber man kann mit Fug und Recht behaupten, dass der Ausblick in Köln nirgendwo herrlicher und entspannter genossen werden kann. Die Gastronomie hier oben ist wirklich ausgezeichnet. Man kann auf einem Liegestuhl ein kleines Nickerchen machen und sich die Sonnenstrahlen auf sein Haupt scheinen lassen. Aber die Strahlen der Sonne kitzeln einen auch in der Nase, was erwiesenermaßen glücklich macht. Andreas Keunecke ist der Betreiber der Sonnenschein Etage und man muss ihm ein grosses Kompliment machen. Die Mannschaft kann mit allerlei köstlichen Gaumenfreuden und mit Getränken aufwarten. Außerdem gibt es Abwechslung mit Musikuntermalung. Nach einer Einkaufs-Tour kann man hier oben wunderbar entspannen und den Tag ausklingen lassen. Sonnengetankt kann man dann zufrieden nach Hause gehen.




Die Sonnenschein Etage eignet sich aber auch, um nach Feierabend noch ein wenig die Sonne hier zu genießen. Hier legt manchmal sogar ein eigener Discjockey Musik auf. Es gibt einige Events, wo angenehme Lounge-Musik aufgelegt wird. Auf dieser Etage kommt wahrhaftig Urlaubslaune und Urlaubsstimmung auf. Es gibt leichte Kost wie Salate, die wunderbar zum Sommer passen. Auch verschiedene Grillspezialitäten kann man hier bestellen, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Köstliche Obstschalen sowie Getränke und Sommercocktails runden das Angebot ab. Die Preise lassen einen auch nicht erschrecken, was umso angenehmer ist. Diese Strandbar ist die höchste in der Stadt und schon der Name lässt Urlaubsstimmung aufkommen: Sonnenschein! Im Sommer nichts wie hin und hier oben lässt es sich lange aushalten.


Auch auf einem Segway kann man Köln erkunden - eine Besonderheit für sich!

Eine Segway-Tour ist ebenfalls eine Klasse für sich. Die Stadt per pedes zu erkunden ist meist auch fade. Daher bietet sich eine Segway-Tour regelrecht an. Man bekommt dabei unter Garantie keine müden Beine. Die Tour dauert circa drei Stunden und es gibt einige Tour-Routen. Es geht dabei urch die ganze Stadt.


Eine Stadtführung der besonderen Art und mit anderem Charme. Der Spaßfaktor kommt dabei mit Sicherheit nicht zu kurz. Probieren Sie es einmal aus! Zu entdecken gibt es unter anderem:


  1. den Rheinauhafen
  2. St. Heribert
  3. die Blauen Funken
  4. Herkulesberg

Bevor man auf ein Segway steigt, wird ein Sicherheitsvideo gezeigt. Dabei ist eine optimale Einweisung sicher. Wenn man sich auf dem Gefährt sicher fühlt, die Bedienung einwandfrei verläuft, dann nichts wie los! Ein Segway hat Hightechfunktionen und ist selbst-balancierend. Die Tour führt ein Guide mit Erfahrung an. Dieser erzählt wichtige Informationen zur Geschichte der Stadt Köln. Er weiß auch einiges über die Sehenswürdigkeiten zu berichten. Der Tourguide kann auch über Aktuelles und Insiderwissen viel preisgeben. Daneben erfährt man auch kleine Legenden der Stadt. Es geht mit ungefähr 20 km/h dahin und es macht Spaß. So fährt man von Station zu Station. Die Benützung ist ab 14 Jahren erlaubt. Dabei darf ein Helm nicht fehlen und das Ausleihen ist gratis. Der Teilnehmer darf nicht unter 45 kg wiegen. Über 117 kg Wiegende dürfen auch nicht auf ein Segway steigen. Die Sensoren können sonst nicht richtig arbeiten. Eine Tour dieser Art gibt es mehrere Male am Tag. Es gibt Online-Termine, die man auch im Internet buchen kann.


Hohenzollerbruecke Hop on bus

City bus Statue Hohenzollerbruecke

Statue Reiter


Eine besondere Atmosphäre im Open Air Kino

Den Kölner Dom hat man im Open Air Kino im Blick. Der Rheinauhafen bietet im Sommer ein Open Air Kino. In der Sommerzeit ist das in Köln schon Usus. Open Air Kinos in Köln:


  1. Open Air Kino Rheinauhafen
  2. Cinenova Köln-Ehrenfeld

Es existiert eine riesige Leinwand, die schöne Kinofilme liefert. Eine besondere Empfehlung sind die cineastischen Filmklassiker vergangener Tage. Diese Highlights der letzten Jahrzehnte und Filmgeschichte sollte man sich nicht entgehen lassen. Das Autokino, welches in Porz liegt, ist eine echte Besonderheit. Autokinos waren in vergangenen Jahrzehnten der grosse Renner. Das Porzer Autokino ist quasi ein Relikt aus einer vergangener Zeit. Die Atmosphäre eines Autokinos muss man aber einmal erlebt haben. Es gibt heutzutage aber UKW-Sound und Hot Dogs und Burger dürfen beim Kinoerlebnis nicht fehlen. Auch Eis, Softdrinks und Popcorn gehören im Kino einfach dazu. Eine Leinwand von riesiegen Ausmaßen scheint in den Himmel zu wachsen. Diese ist 36 Meter breit und 15 Meter hoch. Am Dienstag gibt es im Sommer Filmklassiker zu sehen.


  1. Blues Brothers
  2. Dirty Dancing
  3. Jenseits von Eden mit dem jungen James Dean (diesen Klassiker muss man gesehen haben!)

Ein Autokino ist ein Ereignis für sich und ein Erlebnis der anderen Art. Vor dem Kinobesuch kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen. Nach Mitternacht warten einer der leckeren Sommercocktails auf einen.


Eine schöne Schiffstour auf dem Rhein in Köln

Die Köln-Düsseldorf Rheinschifffahrt mit der Weißen Flotte visiert zahlreiche Ziele an. Es wird von der Rheinpromenade aus gestartet. Die Wahl geht von Panoramafahrten über Kombi-Tickets. Der Drachenfels kann dabei besucht werden. Auch Sealife kann angefahren werden und sogar bis nach Linz kann gefahren werden.


Bei einer schönen Panoramafahrt kann man viel über die Domstadt erfahren. Auf der Fahrt lernt man etwas zur Stadtgeschichte sowie den Sehenswürdigkeiten. Es gibt ein Kombi-Ticket "Kombi-Ticket Fahrrad und Schiff Siebengebirge". Hier kommt der Fahrradsport nicht zu kurz. Das eigene Fahrrad muss mitgenommen werden, kann aber auch an Bord ausgeliehen werden. Im Internet gibt es online immer wieder viele Sonderangebote dazu!


Minigolf ist immer wieder eine schöne Freizeitaktivität

Minigolf ist eine klassische Freizeitaktivität und immer wieder mal eine Abwechslung. Die Bälle in die Löcher zu bekommen, ist für die ganze Familie Spiel und Spaß. Köln hat mehrere gepflegete Minigolfplätze zu bieten. Eine 18er-Runde Minigolf eignet sich gut für den Nachmittag und anschließen geht´s zu Kaffee und Kuchen. Beim ersten Loch geht der Schlag in gerader Richtung. Der kleine Golfball muss sich durch Tunnelsysteme oder Röhren winden. Daneben finden sich auch verschiedene Wippen, um den Ball ins Loch zu befördern. Der Ball kann auch über einige Meter hinweg in das Auffangnetz geschossen werden. Spieler mit präzisem Ziel sind hier klar im Vorteil.


Das "Haus am See" liegt beim "Decksteiner Weiher". Hier gibt es einen schön angelegten Minigolfplatz. In Lindenthal befindet sich ein Restaurant mit einer großen Terrasse. Hier kann man danach wunderbar essen. Eine romantische Angelegenheit ist es, mit einem Boot über den Weiher zu rudern. Im Stadtteil Porz-Zündorf kann man auch den Minigolf-Schläger schwingen. Hier gehört eine Runde Minigolf fast schon zum guten Ton.


Die Freizeitinsel Groov besitzt einen 18-Loch-Parcours, der Spaß in der Freizeit bietet. Für Kinder sind hier zahlreiche Spielmöglichkeiten zu finden. Mit der Fähre "Krokodil" kann man von Weiß zur Groov-Freizeitinsel schippern. Diese Rheinfahrt ist eine Freizeitabwechslung, die Spaß macht.Einige Minigolfplätze in der Domstadt:


  1. das Naturschutzgebiet Weißer Bogen bietet einen Minigolfplatz, der sich nicht weit vom Rhein befindet
  2. es gibt Indoor-Golfen in den Glowing Rooms im Stadtteil Ehrenfeld - hier kann man unter Schwarzlicht Minigolf spielen
  3. im Stadtteil Dünnwald gibt es eine Anlage im Waldbad
  4. genau unterhalb der Zoobrücke gibt es eine Minigolf-Anlage, die sich im Jugendpark befindet

Baden an einem der Seen von Köln - ein Genuss der Sonderklasse

Wenn man die Luxemburger Straße aus der Stadt herausfährt, kommt man am Geißbockheim vorbei. Die Fahrt geht weiter durch Hürth und nach zwei Kilometern muss rechts abgebogen werden. Weiter unten findet man den Bleibtreusee, der einen wunderschönen Namen hat. Für Liebespaare weckt der See sicherlich romantische Gefühle. Es können hier verschiedene Freizeitaktivitäten genutzt werden. Der Eintritt ist am See frei und ein Highlight bietet der feine Sandstrand. Die Qualität des Wassers ist einmalig und das Schwimmen ist hier nicht verboten. Im Sommer kann man tauchen, surfen sowie ein Segelboot benutzen. Eine Besonderheit ist auch die Wasserskianlage. Ein Kiosk ist am See vor Ort und für kleine Snacks, Eis und Getränke ist gesorgt.


Der Otto-Maigler-See hat Sommerurlaubslaune zu bieten. Jeder Hürther kennt den See genau und auch auf diesem See kann gesurft und gesegelt werden. Wer seine Arme stärken möchte, kann eine Runde mit dem Ruderboot rudern. Der Sandstrand ist ganze 500 Meter lang und im Sommer lässt dieser keine Wünsche offen. Ein breites Badetuch im warmen Sand lässt die Seele in der Sonne baumeln. Es gibt auch die Möglichkeit, Beachvolleyball zu spielen.


Hier ist der “OMS-Beachclub” beheimatet und es ist genug Platz. Liegeflächen und Sitzflächen laden dazu ein, es sich gemütlich zu machen. Auch große Pagodenzelte sind vorhanden und am Abend werden Fackeln angezündet. Die bunten Wasser-Lichtspiele sind schön anzusehen und lassen Romantik aufkommen.


Am Escher See ist der Sundown Beach Club stationiert. Palmen lassen bei wunderschönem Sonnenschein ein Feeling aufkommen, als wäre man in der Karibik. Das Sundown Restaurant bietet geschmackvolle Pasta und auch Burger sind zu haben. Sport kommt auch hier keineswegs zu kurz und ein Beachsoccerplatz bietet eine optimale Freizeitaktivität. Beim Stand-Up Paddeln kommen herrliches und lustiges Urlaubsfeeling auf. Andere Badeseen:


  1. Der Fühlunger See mit dem Blackfoot Beach-Strand
  2. Im Vingster Stadtteil ist ein Baggersee gelegen, der ein schönes Naturfreibad bietet

Auch die Kultur kommt nicht zu kurz - zahlreiche Museen mit Weltreputation

In der Stadt Köln gibt es zahlreiche Museen von Weltruf. Der Kunstinteressierte kann verschiedene Kunstrichtungen in unterschiedlichen Häusern bestaunen. Für kunstsinnige Erwachsene sind viele Museen dabei, um diese zu besuchen. Ein besonderes Schmankerl für Kinder ist das Schokomuseum von Köln. Dieses liegt beim Rheinauhafen und zählte bis dato mehr als 550.000 Gäste.




Hier sieht man den Produktionsweg von der kleinen Kakaobohne bis zur Schokoladetafel. Im Tropenhaus herrschen 25 Grad Celsius, welche hervorragende Bedingungen für die Kakaobohne haben. Die Produktionsstraße zeigt den Weg genau auf. Eine Besonderheit stellt auch der grosse Schokoladenbrunnen für die Kinder dar. Es ist auch ein Kolonialwarenladen vorhanden, wo man alte Reklamewerbungen sehen kann. Aus riesigen Verkaufsautomaten kann man sich Schokolade von Stollwerck herausholen.


"Museenkoeln" und ihre Webseite bietet viele Infos zu folgenden Museen:


  1. Museum Ludwig
  2. Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
  3. Römisch-Germanisches Museum
  4. Stadtmuseum von Köln
  5. MAKK hat internationale Bedeutung (Museum für Angewandte Kunst in Köln)

Daneben gibt es zahlreiche Galerien in Köln. Ein kleines Museum ist "Tanzmuseum Mediapark" in Köln.


Kleine Tierparks haben ein besonderes Flair mit Spaßfaktor

In Riehl gibt es einen großen Zoo. Daneben existieren zwei Wildgehege und es lohnt sich, dieses zu besuchen. Kinder können hier Schafe und Ziegen streicheln. Es gibt auch Hochlandrinder sowie Damwild. In Lindenthal steht ein Tierpark, der von grüner Natur umgeben ist und in ruhiger Lage liegt. Hier gibt es auch ein Vogelparadies zu begutachten. Neben dem Tierpark befindet sich ein riesiger Spielplatz. Der Eintritt kostet nichts, was einen Besuch noch schmackhafter macht. Das ganze Jahr über kann dieser Tierpark besucht werden und freut sich über eine kleine Spende.


In Dünnwald befindet sich ebenfalls ein Wildpark, der auf der gegenüberliegenden Rheinseite liegt. Dieser ist zwischen Dünnwald sowie dem Waldbad von Dünnwald gelegen. Auch dieses Waldbad ist einen Besuch im Sommer wert. In diesem Wildpark kann man große Tiere sehen. Einige Beispiele:


  1. Wisente und riesige Bullen (einige sind eine Tonne schwer!)
  2. Mufflons
  3. Damwild
  4. Wildschweine

Der Wildpark ist gross angelegt und bietet den Tieren ein schönes Gehege. Es ist ganzjährig offen und auf einer Aussichtskanzel kann man die Tiere wunderbar begutachten. Der Rundblick auf den Wildpark ist wunderbar.


In Kletterhallen Steilwände hochjagen

Die Kletterhallen bieten ein abwechslungsreiche Freizeitaktivität. Hierbei braucht es guten Griff und gute Augen. Die Kletternhallen sind in Köln sehr zahlreich. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade und unterschiedliche Routen. Es existieren Felswände, die künstlich angelegt wurden. Auch Ungeübte kommen in Kletterhallen auf ihre Kosten.


Es wird zwischen Klettern sowie Bouldern unterschieden. Beim Klettern gibt es Seile, die einen absichern. Das ist von Vorteil, wenn man Fehltritte macht. Dies kann natürlich schneller als gedacht geschehen. In 15 m Höhe ist jeder abgesichert und vor Gefahren geschützt!


Beim Bouldern gibt es kein Seil, welches einen sichert. Die Höhe ist aber nicht so hoch, wie beim Klettern. Unten liegen Schaumstoffmatten von beachtlicher Dicke und man ist vor Stürzen geschützt. Das Klettern wird jedenfalls immer beliebter!


Gesamte Hallen der Stadt Köln mitsamt dem Umland

In 50678 Köln liegt die K11 Köln Kletterhalle - sie befindet sich in der Kyllstraße 11. In 50825 Köln befindet sich in der Oskar-Jäger-Straße 143h der Boulderplanet. In 50389 Wesseling ist die Bronxrock Kletterhalle in der Vorgebirgsstraße 5 zu Hause. In 51069 Köln ist die Kletterhalle Dellbrück in der Waltherstraße 49 gelegen. In 51103 Köln liegt in der Christian-Sünner-Straße 8 die AbenteuerHallenKalk Kletterhalle. In 53844 Troisdorf-Spich liegt am Junkersring 3 die Arena Vertikal Kletterhalle. In 50825 Köln befindet sich die Kletterfabrik in der Oskar-Jäger-Straße 173. In 51063 Köln befindet sich das Stuntwerk Köln in der Schanzenstraße 6-20 - ein echtes Highlight für Kinder und Junggebliebene. Am Weichselring 6a liegt der Canyon Chorweiler, der sich in 50765 Köln befindet.


Die Kölner Flora hat zahlreiche exotische Pflanzenarten

Die Flora Köln bietet in den Sommermonaten einen wahren Augenschmaus! Es blüht und gedeiht in den verschiedensten Farben. Mehr als 12.000 Pflanzen sind auf einer 11,5 ha großen Anlage verteilt. Die Gartenanlage befindet sich gleich neben dem Kölner Zoo. Den Botanischen Garten gibt es seit dem Jahr 1920. Es gibt Pflanzenschauhäuser und Gartendenkmäler. Das Festhaus bildez den Mittelpunkt des Gartens. Früher war dieses das Palmenhaus und es wurde gründlich renoviert.


Hier kann man gut picknicken und das mit der ganzen Familie! Die Flora hat Gastronomie zu bieten, wo man gut essen kann. Neben Exotenhölzern kann man auch die einheimische Flora bewundern. Der Park ist gross angelegt und der Kontrast von einheimischen Pflanzen und exotischen ist beeindruckend. Gut entspannt verlässt man den Park und hier kann man auch viel über Pflanzenarten lernen.


Der klassische Rheinpark ist im Sommer ein Muss

Der Rheinpark in Köln wurde ursprünglich wegen einer Bundesgartenschau angelegt. Er ist unter Kölnern sehr beliebt und kleine Gäste können hier viel erleben. Vom Rheinpark kann man mit der Seilbahn zum Zoo fahren.


Der Park ist 6000 m2 groß und ein Familienpark. Er befindet sich unterhalb der Zoobrücke in Deutz und es gibt Spaßsportarten sowie andere Freizeitangebote. BMX-Fahrer kommen hier genauso auf ihre Kosten, wie Skater oder Streetball-Sportler. Hier kann man auch Minigolf oder Streetsoccer spielen. Die Freeclimber-Wand ist im Sommer ein Riesenspaß.


Der Tanzbrunnen und seine Dächer haben Kultstatus. Diese bilden eine schöne Silhouette im Rheinpark. Es gibt viele Brunnen, die im Sommer heiter sprudeln. Einige der Brunnen kann man auch begehen. In den Sommermonaten bringt dies eine dankbare Abkühlung. Im Rheinpark gibt es einen grossen Spielplatz. Schon die Großeltern der Enkel, die hier spielen, kannten diesen. Für gutes Essen ist gesorgt, denn es gibt einen grossen Fischmarkt.


Im Jumphouse sind grosse Sprünge Programm

Die RTL-Show "Big Bounce - die Trampolin Show” wurde zum Renner. Durch die Show wurden Jumhouses populärer. In Ossendorf ist das größte Jumphouse des Bundeslandes NRW gelegen. Es gibt sieben verschiedene Actionbereiche und 117 große Trampoline. Hier ist immer was los und Action wird gross geschrieben. Es werden auch Kindergeburtstage mit Gruppen abgehalten. Dann ist eine Betreuung dabei, die sich um die Kleinen kümmert. Den Kindern wird auch eine professionelle Anleitung gegeben. Hohen Sprüngen steht dann nichts mehr im Wege. Die Nachfrage ist sehr gross und es ist ratsam, einen Termin vorab zu buchen.


In Niederkassel befindet sich das J-Jump, wo es verschiedene Jump-Stufen und Bereiche gibt. Die Dunkball Area bietet Herausforderungen am Trampolin. Auch Basketball wird hier geboten. Die Dodgeball Area bietet einen Völkerball-Bereich. Hier bietet sich Völkerball in einer neuen Art an.


Unterkunft Köln gesucht?

Wenn Sie dies alles einmal erleben wollen, dann müssen Sie Köln besuchen! Schlafen Sie dann gut und günstig bei der Ferienwohnung Köln! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage!